Deutscher Gewerkschaftsbund

Her mit dem Ticket!

Macht mit bei der JAV-Wahl! Gemeinsam setzen wir ein Ticket für alle Auszubildenden durch. Von Christopher Wysotzki

Alexander Wysotzki

© DGB NRW

Vielleicht sind die Wahlen zur Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) auch bei euch schon Thema, gibt es schon Wahlaufrufe oder andere Aushänge dazu. Im Oktober und November wird in vielen Betrieben wieder gewählt.

Aber wozu gibt‘s die JAV eigentlich? Nun, sie schützt die Auszubildenden und jungen Beschäftigten und wacht darüber, dass der Betrieb die Regeln einhält. Die Mitglieder in den JAVen machen diese Arbeit ehrenamtlich, also freiwillig: Sie reicht von Dienstpläne lesen, korrigieren und freigeben, über das Organisieren neuer Spinde in der Umkleide für Azubis bis hin zu eigenen Initiativen. Und was ist das Schönste? Man kann aktiv an Veränderungen mitgestalten, die Ausbildung besser machen!

Eine Sache ist gerade auf dem Weg: das Azubi-Ticket. Vielerorts beklagen sich die Arbeitgeber, sie könnten Ausbildungsplätze nicht besetzen. Gibt es keine Bewerber_innen?

Doch. Aber manchmal sind die Wege ein zu großes Hindernis – zum Ausbildungsplatz, zur Berufsschule, zu überbetrieblichen Lehrgängen. Die Fahrten können ganz schön teuer werden. Deshalb wollen wir ein Azubi-Ticket, mit dem alle öffentlichen Verkehrsmittel im Land genutzt werden können. So kann man es sich leisten, hin und her zu fahren. Und muss sich auch keine Gedanken über Mobilität in der Freizeit machen – zwei Fliegen mit einer Klappe. Auch die Arbeitgeberverbände und Kammern müssen einsehen, dass diese Maßnahme Ausbildung deutlich attraktiver machen würde.

Durchsetzen können wir das Azubi-Ticket vor allem gemeinsam: Die DGB-Jugend schafft über Kampagnen und Veranstaltungen Aufmerksamkeit für das Problem und unser Konzept. Wir werden die Berufsschulen auf unsere Seite ziehen, denn auch die profitieren vom Azubi-Ticket. Wir überzeugen politische Jugendorganisationen und fordern von Parteien, das Azubi-Ticket umzusetzen. Jede_r einzelne Jugendvertreter_in kann den Arbeitgeber dazu aufrufen, das Azubi-Ticket zu unterstützen – auch dafür brauchen wir gute JAVen.

Und natürlich bist auch du gefragt: Du kannst nicht nur wählen gehen, damit die JAV bei ihrem Einsatz für das Azubi-Ticket starken Rückhalt hat. Du kannst dich auch selbst positionieren – indem du in deinem Umfeld für gute Stimmung pro Azubi-Ticket sorgst oder mit einem Profilbildrahmen auf Facebook oder Instagram. Zusammen können wir was verändern!


Christopher Wysotzki ist Jugendkoordinator der Deutschen Bahn AG (Region West).