Deutscher Gewerkschaftsbund

Die Azubi-Cloud

Ausbildung 4.0? Gewerkschaft 4.0! Wir müssen Fragen stellen, sagt IG BCE-Mitglied Niklas Foerster.

Niklas Foerster

IG BCE-Mitglied Niklas Foerster ist nach sechs Jahren als Jugend- und Auszubildendenvertreter derzeit Betriebsrat.

Das Thema Ausbildung 4.0 beschäftigt vor allem die Großindustrie in unserem Organisationsbereich, die großen Player, meistens mit eigenen Ausbildungsstätten oder Berufsschulen. Von Virtual-Reality-Abbildungen der Produktionsstätten bis zu Explosionszeichnungen von Pumpen, die dem Azubi per Augmented-Reality-Brille in der Lehrwerkstatt eingeblendet werden, ist im Moment alles denkbar.

Mein Arbeitgeber hat kürzlich begonnen, Tablets an die neuen Ausbildungsjahrgänge zu verteilen. Damit sollen die Auszubildenden von überall – egal ob zu Hause, in der Ausbildungswerkstatt, der Berufsschule oder im Betriebsumfeld – auf Lernmaterialien und Unterlagen zugreifen.

Es gilt, die Chance für eine qualitative Verbesserung der Ausbildung zu nutzen, um dem Arbeitgeber den Spielraum zu schaffen, die Digitalisierung in den Ausbildungsalltag zu integrieren. Andererseits ist zu gewährleisten, dass die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatzeit nicht verwischen und die Komponente "Mensch" nicht vernachlässigt wird.

Am Beispiel der Azubi-Cloud sieht man gut, was dies bedeuten kann. Denn durch die dezentralen Lernumgebungen besteht die Gefahr, dass die klassische, zentrale Ausbildungsstätte in den Hintergrund tritt. Betriebliche und nebenberufliche Ausbilder_innen müssen viel besser geschult werden.

Unsere Aufgabe als Gewerkschaftsjugend: die Digitalisierung als Chance zu begreifen und neue Möglichkeiten in der Berufsbildung zu nutzen; aber zu hinterfragen, welche Auswirkungen sie für unsere Kolleg_innen hat.

Wollen Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung zukunftsfähig bleiben, müssen sie die Interessen und Erwartungen der jungen Beschäftigten ernstnehmen. Die Gewerkschaftsjugend gestaltet die Entwicklung der Arbeitswelt mit. Sie hat klare Vorstellungen von guter Arbeit und Ausbildung, die auch beim Thema Digitalisierung nicht aufhören.

Die Position der DGB-Jugend zur Digitalisierung: http://jugend.dgb.de/-/pvJ