Deutscher Gewerkschaftsbund

Wir müssen Druck machen

Ausbildung 4.0? Gewerkschaft 4.0! NGG-Bundesjugendsekretär Jan Krüger über Digitalisierung in der Nahrungsmittelproduktion und der Hotel- und Gaststättenbranche.

Jan Krüger

Jan Krüger ist NGG-Bundesjugendsekretär.

Wir diskutieren einige Neuregelungen in den Ausbildungsrahmenplänen. Die Frage ist, welche Qualifikationen und Kompetenzen in den Berufen vermittelt werden müssen, damit eine gute Grundlage für das Erwerbsleben gelegt wird.

Vor allem betrifft dies das Wissen um Prozesse und die so genannten Soft-Skills. Aber daneben dürfen wir nicht vergessen, dass die Ausbildungsbedingungen insgesamt verbessert werden müssen.

Das heißt: zeitgemäßer Einsatz von Lehr- und Lernmitteln und Entlastung der Auszubildenden bei Arbeitszeiten und Kosten etwa für den Weg zur Berufsschule. Neue Technik und neue Technologien bedeuten immer Chancen und Risiken. Wenn moderne Lehr- und Lernformen genutzt werden, darf das nicht dazu führen, dass Auszubildende alleingelassen werden. Wir brauchen auch weiterhin persönlichen Kontakt zu Ausbilder_innen, die erklären und fördern.

Mit einer modernen Ausbildung können wir jungen Menschen wieder die Vorzüge einer dualen Berufsausbildung aufzeigen. Vielleicht entscheiden sich so einige wieder für eine Ausbildung, die jetzt eher ein Studium anstreben. Außerdem lassen sich mit modernen Ausbildungsmethoden Menschen individuell fördern. Das kann denen helfen, die bis jetzt den Sprung ins duale System nicht schaffen.

Die Hauptaufgabe der Gewerkschaftsjugend: Druck machen! Die Politik und die Betriebe haben das Thema zu lange ignoriert. Wenn man den Fachkräftemangel ernsthaft bekämpfen will, muss Ausbildung wieder einen höheren Stellenwert genießen.

Wollen Unternehmen im Zeitalter der Digitalisierung zukunftsfähig bleiben, müssen sie die Interessen und Erwartungen der jungen Beschäftigten ernstnehmen. Die Gewerkschaftsjugend gestaltet die Entwicklung der Arbeitswelt mit. Sie hat klare Vorstellungen von guter Arbeit und Ausbildung, die auch beim Thema Digitalisierung nicht aufhören.

Die Position der DGB-Jugend zur Digitalisierung: http://jugend.dgb.de/-/pvJ