Deutscher Gewerkschaftsbund

Reguläre Arbeit statt Praktikum

Tipp vom DGB-Rechtsschutz: Bei einem Praktikum steht der Ausbildungszweck im Vordergrund.

Das Praktikum dient in allererster Linie dem Ausbildungszweck. Nimmt der Praktikumsgeber hingegen eine reguläre Arbeitsleistung ab, liegt ein Arbeitsverhältnis vor, das monatliche Lohnansprüche einschließt. Zahlt der Arbeitgeber nur eine Vergütung, die auch noch zwei Drittel unter dem üblichen Lohn liegt, ist dies Wucher. Darauf weist der DGB-Rechtschutz zum Jahresbeginn anlässlich eines Urteils des Landesarbeitsgerichts Berlin-Brandenburg (LAG) hin.

Der Fall: Die Klägerin studierte das Fach Modejournalistin. Kurz vor Abschluss des Studiums bewarb sie sich auf eine Stelle als Redaktionspraktikantin einer Modezeitschrift. Der Praktikumsvertrag enthielt Formulierungen über die Dauer – ein Jahr –, die tägliche "Ausbildungszeit" von mindestens acht Stunden und die monatliche Vergütung von 400 Euro.

Die junge Journalistin verfasste kurze Texte und Produktbewertungen für das Magazin, redigierte Texte des Ausbilders. Sie wirkte bei der Gestaltung und Pflege des Internetauftritts mit und organisierte eigenständig Fotoshootings, selbst Promotion-Gespräche mit potenziellen Kunden führte sie. Eine Betreuung und Ausbildung gab es nicht.

Das Urteil
Achtung: Das LAG entschied, dass zwischen der Klägerin und dem Herausgeber ein Arbeitsverhältnis bestand. Die Vergütungsvereinbarung im Praktikumsvertrag sei wegen Sittenwidrigkeit nichtig. Der Klägerin steht – unter Anrechnung des gezahlten Betrags – die verkehrsübliche Bezahlung zu. Einschlägig und üblich ist in diesem Fall die Bezahlung nach dem Gehaltstarifvertrag der Redakteurinnen und Redakteure für Zeitschriften. Macht eine Nachzahlung von rund 20.700 Euro Arbeitslohn.

Mitbestimmung Das sagt der DGB-Rechtsschutz: Betriebsrät_innen müssen bei der Beschäftigung von Praktikant_innen gefragt werden. Im Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) sind die Auskunfts- und Beteiligungsrechte nach § 80 BetrVG (allgemeine Pflichten) und § 92 BetrVG (Personalplanung) festgeschrieben. Kolleg_innen: Schaut euch also Vertrag und Arbeitsplatz der Praktikant_innen an, redet mit ihnen!


https://tinyurl.com/Wucher-im-Praktikum

(aus der Soli aktuell 2/2018, Autorin: Soli aktuell)