Deutscher Gewerkschaftsbund

Schluss mit der Gier! Zum Welttag für menschenwürdige Arbeit

Höhere Löhne gegen die Profitgier: Am 7. Oktober ist zum zehnten Mal Welttag für menschenwürdige Arbeit. Im Fokus: Lieferketten. Von Ronja Endres

Welttag für menschenwürdige Arbeit Logo

© IGB

Welttag für menschenwürdige Arbeit: weltweit Tarifverhandlungen!

Die Welt braucht mal eine Lohnerhöhung: In diesem Jahr findet der Welttag für menschenwürdige Arbeit am 7. Oktober zum zehnten Mal statt. Millionen Menschen nehmen seit 2008 aus diesem Anlass an Veranstaltungen teil, und auch in diesem Jahr ist dies ein Tag, an dem überall für faire Arbeitsbedingungen mobilgemacht wird. Die Forderung der Gewerkschaften: Menschenwürdige, gute Arbeit muss im Mittelpunkt staatlicher Maßnahmen stehen – die darauf abzielen, das Wirtschaftswachstum anzukurbeln und eine neue globale Wirtschaft aufzubauen. Das bedeutet: Wir kämpfen für existenzsichernde Mindestlöhne und eine Lohnerhöhung für alle erwerbstätigen Menschen. Motto: "Stopp der Profitgier".

Denn Millionen Menschen weltweit arbeiten in den sogenannten Lieferketten – schwarz, zu Hungerlöhnen, in gefährlicher Umgebung oder sozial unsicheren Verhältnissen. Sie schuften für große Konzerne und für jeden einzelnen Konsumenten, der gerne billig einkauft.

Die Gewerkschaften sagen: Es kann nicht sein, dass die Unternehmen, die die Erzeugnisse dieser ausgenutzten Menschen für ihre weitere Produktion verwenden, weiter die Augen vor diesem Leid verschließen.

Darauf wollen wir aufmerksam machen. Keine Aktivität ist für den Welttag zu groß oder zu klein – ob es sich um eine Diskussion am runden Tisch, eine Großdemonstration, einen Protestbrief oder eine Flashmob-Aktion handelt. Wir wollen, dass die großen Unternehmen ihre Verantwortung wahrnehmen, die sie durch ihre mächtige Stellung nun mal haben. Die Wirtschaft muss für die Menschen da sein, nicht anders herum!


Ronja Endres vertritt die DGB-Jugend im Jugendkomitee des Internationalen Gewerkschaftsbundes.

Infos: www.ituc-csi.org

Ihr plant Aktionen vor Ort? Wir teilen sie mit der Welt. Sendet uns einfach eure Bilder mit einem kurzen Text per E-Mail an michael.wagner@dgb.de

(aus der Soli aktuell 8-9/2017, Autorin: Ronja Endres)

Bread

© Neue Visionen

VERANSTALTUNGSTIPP: Der DGB Bundesvorstand zeigt zum Welttag für menschenwürdige Arbeit am 7. Oktober 2017 in Zusammenarbeit mit der IG BAU Ken Loachs Film "Bread and Roses" in der Berliner Kulturbrauerei. Infos gibt es hier.

Hier geht's zum Soli-Archiv

WIR IM SOCIAL WEB