Deutscher Gewerkschaftsbund

"Gelbe Hand"-Preise 2017

"Gelbe Hand"-Preise 2017 Preise fürs Engagement.

Gelbe Hand Logo

Am 15. März 2017 fand im Festsaal der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz in Mainz die Preisverleihung im Rahmen des Wettbewerbs "Die Gelbe Hand" 2016/2017 statt. Der 1. Preis ging an die Schüler_innen des Paul-Spiegel-Berufskollegs aus Dorsten für ein Projekt zur Integration von jungen Geflüchteten in die Arbeitswelt.

Der Sonderpreis der DGB-Jugend NRW ging an die IG Metall Jugend NRW. Anlässlich der Wahlen dieses Jahr hatte sich der Bezirksjugendausschuss NRW Anfang 2016 intensiv mit Rechtspopulismus beschäftigt. Dabei war deutlich geworden, dass gerade in den eigenen Reihen überdurchschnittlicher viele AfD-Wähler_innen sind. Viele ehrenamtliche Kolleg_innen fühlten sich der Auseinandersetzung mit den Rechten gewachsen. Die IG Metall Jugend ging mit der Initiative "#mitherzundverstand" in die Offensive: Bierdeckel mit provokanten Aussagen sollten vor allem Nicht-Mitglieder erreichen, die Sympathie zum Rechtspopulismus haben. Ergänzt wurde diese Aktionsform um eine Instagram-Foto-Serie mit Prominenten und Politiker_innen sowie Argumentationstrainings.

Der Sonderpreis der DGB-Jugend Rheinland-Pfalz/Saarland ging an ein antirassistisches Filmprojekt der Berufsvorbereitungsklasse des technisch-gewerblichen Berufszentrums Saarbrücken.


Infos: http://jugend.dgb.de/-/ai3

(aus der Soli aktuell 4/2017, Autorin: Soli aktuell)

Hier geht's zum Soli-Archiv

WIR IM SOCIAL WEB