Deutscher Gewerkschaftsbund

Nach Berufsschule zum Betrieb

Guten Tag!
Ich gehe 2 mal pro Woche zur Berufsschule.Die fängt um 7.30 Uhr an.Ich fahre von zu Hause um 6.40 Uhr los. Die Schule endet um 14.15 Uhr (8 Schulstunden) Um 15.00 Uhr bin ich zu Hause. Mein normaler Arbeitstag ist von 8.00 bis 17.00 Uhr . Habe eine 40 Stunden Woche. Der Chef möchte dass ich nach der Schule für 2 Stunden arbeiten komme. Ist es rechtens? Wenn ich nicht zur Arbeit komme, wie viel Minusstunden soll ich dann eintragen? Ich habe im Internet gelesen, dass die Fahrzeit auch mitzählt. Ist es falsch? Danke im voraus für die Hilfe. Am besten ist es wenn ihr mir auch die Paragrafen mit sendet, dass ich es nachlesen kann.

Niko: 15.02.2017 23:03:12 |
  • RE: Nach Berufsschule zum Betrieb

    Hallo Niko,

    Danke für deine Anfrage im Forum. Ich gehe bei deiner Anfrage davon aus, dass du bereits volljährig bist.
    Auch Volljährige sind nach dem Gesetz für den Berufsschulunterricht freizustellen,
    die Teilnahme am Unterricht geht der betrieblichen Ausbildung vor (§15
    Berufsbildungsgesetz). Das gilt auch dann, wenn du nicht mehr schulpflichtig bist.
    Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat in seinem Urteil vom 26. März 2001 (Az: 5 AZR
    413/99) festgelegt, wie die Berufsschulzeiten auf die Arbeitszeit angerechnet werden
    müssen: Die Freistellung umfasst demnach nicht nur die reine Unterrichtszeit,
    sondern auch die Zeiten des notwendigen Verbleibs in der Berufsschule, zum
    Beispiel unterrichtsfreie Zeiten, Pausen und die Wegzeiten zwischen Berufsschule
    und Ausbildungsbetrieb.
    Die Berufsschulzeit ist also auf die vertragliche Arbeitszeit anzurechnen, allerdings
    gibt es einen Haken: Eine Freistellung ist nur dann möglich, wenn sich Unterrichtszeit
    und Ausbildungszeit überschneiden. Findet die Berufsschule also zu Tageszeiten
    statt, an denen nicht regelmäßige Ausbildung statt findet, erfolgt keine Freistellung
    und keine Anrechnung. Es kann also passieren, dass Auszubildende in bestimmten
    Fällen weit über die vertraglich geregelte Arbeitszeit hinaus Zeit in Berufsschule und
    Betrieb verbringen, die absolute Höchstgrenze liegt dabei bei der gesetzlich
    vorgeschriebenen Höchstarbeitszeit von 48 Stunden.
    Oft verlangen Ausbilder von volljährigen Azubis, dass sie nach der Berufsschule
    noch in den Betrieb kommen sollen. Hier gilt: Von der täglichen Arbeitszeit wird die
    gesamt Zeit in der Berufsschule abgezogen, falls die Berufsschule während der üblichen Arbeitszeit stattfindet. Außerdem wird der Weg von der Berufsschule in den
    Betrieb auf die Arbeitszeit angerechnet. Ist die Zeit, die der Azubi nach der
    Berufsschule noch im Ausbildungsbetrieb verbringen kann zu kurz, um dem
    Ausbildungszweck zu dienen – nämlich weniger als 30 Minuten, kann der Ausbilder
    die Rückkehr des Azubis nicht verlangen.
    Dein Ausbilder kann dich also nach der Berufsschule noch in den Betrieb bitten. Die Fahrtzeit zwischen Berufsschule und Betrieb zählt dabei auch als Arbeitszeit. Und da dein normaler Arbeitstag erst um 08:00 beginnt, wird die Berufsschulzeit auch erst ab 08:00 gerechnet. Ich gehe davon aus, dass du ab 15:00 im Betrieb bist. Dann werden dir 7 Stunden angerechnet und eine Stunde musst du noch arbeiten, um auf die vertraglichen 8 Stunden täglich zu kommen. Du musst allerdings noch eine Pause einrechnen.

    Wenn du Minusstunden machst, dann wird dir nur die Zeit zwischen 8 und 14:15 angerechnet, weil die fahrt zum Betrieb wegfällt.
    Am besten ist, du findest mit deinem Ausbilder einen guten Kompromiss, damit du nicht jedes mal nach der Schule noch in die Arbeit musst.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    IG Metall Geschäftsstelle Minden
    Simeonscarre2
    32423 Minden
    Tel: 0571-83762-0

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft! Wir hoffen, dir gefällt unser Angebot. Deine Meinung zählt! Du kannst uns in 60 Sekunden anonym einschätzen und uns damit helfen (noch) besser zu werden: https:/​/​jugend.dgb.de/​ausbildung/​beratung/​dr-azubi/​umfrage-dr-azubi

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 17.02.2017 00:51:22


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Absenden