Deutscher Gewerkschaftsbund

Arbeits und krankzeiten

Sehr geehrter Dr. Azubi
Ich bin 16 Jahre alt werde im Januar 17 mache seit 01.09.2018 eine Ausbildung in der Altenpflege. Nun zu meinem Problem 1. Ich habe montags und Dienstag Schule nun habe ich im Oktober einen Plan welcher sagt 1+2.oktober Schule 3+4+5+6+7. Oktober arbeiten 8+9. Schule 10+11+12 arbeiten. Dann habe ich 13+14. Oktober frei und dann das gleiche Spiel wieder von vorne sprich mit schule 2 mal 12 Tage am Stück. Ist das rechtens mit 16?
Dann das 2. Problem ich bin gerade sehr stark erkältet mit Fieber usw nun sagte mir meine PDL wenn ich krank geschrieben werde muss ich die zeit nachholen da nur die tatsächlichen gearbeiteten stunden gezahlt werden.
Ist das richtig?
Ich bin etwas am verzweifeln gerade.
Vielen Dank für Ihre Hilfe
Mit freundlichen Grüßen
Celina

Celina : 08.10.2018 13:30:32 |
  • RE: Arbeits und krankzeiten

    Liebe Celina,

    vielen Dank für deine Nachricht. Gerne helfe ich dir bei deiner Problematik weiter. Deine Arbeitssituation klingt schon etwas dubios. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du als Auszubildende deine Krankheitstage nacharbeiten musst. Wenn du krank bist, muss dein Arbeitgeber dein gehalt trotzdem bis zu 6 Wochen fortzahlen. Danach springt die Krankenkasse mit dem Krankengeld ein. Bei dir handelt es sich bei den Fahltagen ja nur um ein paar Tage. Hier ebsteht garkeine Frage, dein Chef darf deshalb nicht dein Gehalt kürzen und auch nicht vo dir verlangen, dass du die Rage nacharbeitest. Auch deine Arbeitszeiten klingen auf den ersten Blick nicht rechtens. Eigentlich darfst du als Minderjährige keine 12 Tage am Stück arbeiten. Für dich gilt das Jugendarbeitsschutzgesetz. Laut diesem hast eine 5-Tage-Woche: Montag bis Freitag. Im Normalfall ist der Samstag und der Sonntag für dich frei. Ebenso solltest du nicht an Feiertagen arbeiten. Musst du dennoch einmal an einem Samstag, Sonntag oder Feiertag arbeiten, steht dir ein Ausgleichstag in derselben oder der nächsten Woche zu. Du darfst maximal 40 Stunden in der Woche arbeiten. Für die einzelnen Tage bedeutet das, dass du an fünf Tagen in der Woche im Durchschnitt 8 Stunden ausgebildet wirst. Es kann auch vorkommen, dass du bis zu 8,5 Stunden an einem Tag, in der Landwirtschaft sogar bis zu 9 Stunden, arbeitest. Die Mehrarbeit gleichst du an einem anderen Tag aus. Grundsätzlich darfst du als Minderjähriger nicht zwischen 20:00 und 6:00 Uhr arbeiten; diese Zeit ist Nachtruhe. Wie immer gibt es aber auch Ausnahmen. Beim Arbeiten in Schichten kann es zu längeren Pausen kommen. Dabei darf die Zeit, die zwischen Beginn und Ende der Schicht liegt, nicht mehr als 10, in einigen Branchen nicht mehr als 11 Stunden betragen. Zwischen zwei Schichten bzw. Arbeitstagen stehen dir mindestens 12 Stunden Freizeit zu.

    Allerdings gibt es in einigen Berufen Ausnahmen. beispielsweise im Krankenhausbetrieb. Von daher würde ich dir dringend raten, dich an deine zuständige Gewerkschaft vor Ort. Du machst ja eine Ausbildung in der Pflege. Da gelten nochmal andere Vorschriften und Gesetze als bei Azubis in der dualen berufsausbildung nach dem BBiG. Leider sind wir im Bereich der Plege keine Expert_innen. Bei ver.di kannst du aber zu deinen Fragen ganz differnzierte Antworten und auch Hilfe erhalten. Bleib da unbedingt dran, damit du deine Rechte einfordern kannst. Hier ein Kontakt deiner zuständigen gewerkschaft vor Ort:

    ver.di ver.di vor Ort

    Sitz des Landesbezirks Baden-Württemberg
    Theodor-Heuss-Straße 2 / Haus 1
    70174 Stuttgart

    Tel.: 0711/88788-7
    Fax: 0711/88788-8
    E-Mail: lbz.bawue@verdi.de

    Landesbezirksleiter/in: Martin Gross

    Da kannst du einfach anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi

    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 09.10.2018 10:35:43


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die DGB-Jugend Datenschutzerklärung gelesen.