Deutscher Gewerkschaftsbund

Minijobs neben Ausbildung

Hallo Dr. Azubi,

Man darf ja theoretisch neben der Ausbildung ein Minijob haben. Wird das Gehalt im Minijob versteuert, weil ich in einer Ausbildung bin? Oder krieg ich die ganzen ca. 450€ ohne Abzüge?

Vielen Dank im Voraus!

Max: 07.10.2018 16:59:03 |
  • RE: Minijobs neben Ausbildung

    Hallo Max,

    Danke für deine Anfrage im Forum.
    Vielleicht möchtest du dir etwas dazu verdienen, vielleicht musst du zusätzlich arbeiten um anständig über die Runden zu kommen. Es gilt auf jeden Fall: Du musst deinen Ausbilder über deinen Nebenjob informieren. Er darf ihn dir nur verbieten, wenn der Nebenjob die Ausbildung und deine Arbeitsleistung negativ beeinflussen.

    Wenn du einen Nebenjob annimmst, ist es in der Regel am günstigsten für dich, wenn du einen 450-Euro-Job machst, da hier wenig Steuern und Sozialabgaben anfallen. Aber du musst aufpassen: Vielleicht wird dir dann deine BAB gekürzt. Wenn du BAB beziehst wird ein Freibetrag von 255€ Netto auf deinen Nebenjob angerechnet. Ein 450-Euro-Job wird indes nicht auf dein Einkommen angerechnet. DU musst dabei keine Steuern oder andere Abgaben bezahlen. Rechne dir das vorher genau aus, sonst hast du am Ende trotz mehr Arbeit weniger in der Tasche!

    Achtung: Falls du einen Nebenjob annimmst, beachte die Vorschriften des Jugendarbeitsschutzgesetzes und des Arbeitszeitgesetzes: Auch bei zwei Jobs darfst du die zulässige Höchstarbeitszeit nicht überschreiten!

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di Duisburg
    Stapeltor 8
    47051 Duisburg
    Tel.: 0203/2814-0
    Fax: 0203/2814-55
    E-Mail: bz.dunie@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge.
    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 08.10.2018 12:22:44


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die DGB-Jugend Datenschutzerklärung gelesen.