Deutscher Gewerkschaftsbund

Urlaubsgeld

Hallo,

ich habe meine Ausbildung gestern erfolgreich abgeschlossen und arbeite nun nicht mehr in diesem Betrieb. Ende Juni haben alle Mitarbeiter Urlaubsgeld bekommen nur ich nicht. Es hieß Ausscheider bekommen kein Urlaubsgeld. Aber ich habe ja nicht gekündigt der Vertrag ist ja ausgelaufen. Habe ich trotzdem kein Recht auf Urlaubsgeld oder besteht Recht?

Liebe Grüße

Hannah: 12.07.2018 14:06:44 |
  • RE: Urlaubsgeld

    Hallo Hannah,
    Danke für deine Anfrage im Forum. Ich kann verstehen, dass du dich ärgerst. Schließlich hast du auch das ganze Jahr gearbeitet, wie deine KollegInnen, die Urlaubsgeld bekommen.

    Wer hat Anspruch auf Weihnachts- und Urlaubsgeld?

    Zusätzlich zum Gehalt erhalten viele Azubis Weihnachts- und Urlaubsgeld oder zumindest eines von beiden. Das Urlaubsgeld wird in der Regel im Juni oder Juli ausgezahlt, das Weihnachtsgeld im November. Viele Azubis gehen aber auch leer aus, da es kein Gesetz gibt, das einen allgemeinen Anspruch auf Weihnachts- oder Urlaubsgeld begründet. Normalerweise gibt es nur Weihnachts- und Urlaubsgeld, wenn ein Tarifvertrag, den deine Gewerkschaft abgeschlossen hat, dies festlegt. Wenn du also herausfinden willst, ob du Anspruch auf Urlaubs- oder Weihnachtsgeld hast, musst du folgende Punkte überprüfen:
    Lies deinen Ausbildungsvertrag genau durch. Vielleicht findet sich hier eine Vereinbarung zu Weihnachts- und Urlaubsgeld oder ein Verweis darauf, dass tarifvertragliche Regelungen gelten.
    Frage bei deiner zuständigen Gewerkschaft nach, ob ein Tarifvertrag für deine Branche abgeschlossen wurde und ob darin eine Regelung zu Weihnachts- und Urlaubsgeld enthalten ist. Einen Rechtsanspruch auf die Leistungen aus dem Tarifvertrag hast du aber nur dann, wenn du Gewerkschaftsmitglied bist!

    Findest du hier keine Vereinbarung zum Urlaubs- oder Weihnachtsgeld, bleibt nur noch einen etwaiger Anspruch aus Gleichbehandlungsgründen: Wenn der Arbeitgeber in den letzten Jahren freiwillig Urlaubs- oder Weihnachtsgeld gezahlt hat, ohne ausdrücklich auf die Freiwilligkeit hinzuweisen, erwächst dir ein Anspruch aus einer so genannten „betrieblichen Übung“ – man könnte auch Gewohnheitsrecht sagen.

    In deinem Fall kommt noch hinzu, dass du das Unternehmen verlässt. Das erschwert die Sache zusätzlich. Denn wie du schon richtig schreibst, haben Arbeitnehmer keinen Anspruch auf Urlaubsgeld, wenn sie das Unternehmen verlassen.

    Tut mir leid, dass ich dir hier nichts anderes sagen kann.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di Geschäftsstelle
    Ulm
    Weinhof 22-23
    89073 Ulm
    Tel.: 0731/96724-0
    Fax: 0731/96724-15
    E-Mail: bz.ulm@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge.
    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 13.07.2018 10:14:29


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die DGB-Jugend Datenschutzerklärung gelesen.