Deutscher Gewerkschaftsbund

Antrag auf Berufsschulbefreiung

Hallo,

Ich habe leider meine Mündliche Abschlussprüfung meiner Aubsildung nicht bestanden. Mein Chef hat nun einen Antrag auf Verlängerung der Ausbildung bei der zuständigen Kammer gestellt. Da bei einer Verlängerung die vertraglichen Vereinbarungen weiterhin gelten, gilt somit auch die Berufsschulpflcht. Ich habe die schriftlichen Prüfungen bestanden und habe nur die mündliche nicht bestanden. Ich habe 2 Wahlqualifikationen Personalwesen / Assistent und Sekretariat. In dem letzten halben Schuljahr werden für mich keine Prüfungsrelevanten Lernfelder bzw. Schulfächer durchgenommen. Da ich nur meine mündliche wiederhole brauche ich die Fächer die in dem letzten halben Jahr dran kommen für meine Prüfung nicht. Nun zu meiner Frage: Da es in dem halben Jahr keine Prüfungsrelevanten Lernfelder bzw. Schulfächer gibt die für mich in Frage kommen, gibt es für mich eine Möglichkeit einen Antrag bei der Senatsverwaltung auf Schulbefreiung zu stellen wegen o.g. Grund. Statt zur Schule zu gehen möchte ich Arbeiten gehen und in einem halben Jahr meine Prüfung wiederholen. Ich freue mich auf eine Antwort.

Melanie : 10.07.2018 20:38:01 |
Tags:
  • RE: Antrag auf Berufsschulbefreiung

    Liebe Melanie,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Die Berufsschulpflicht ist Ländersache und kann von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein. Für Berlin gilt grundsätzlich, dass du für die Dauer eines bestehenden Ausbildungsverhältnisses berufsschulpflichtig bist. Dies ist im Schulgesetz (SchulG Berlin) § 43 Beginn und Dauer der Berufsschulpflicht geregelt.

    Hier steht auch, dass:
    (3) Von der Berufsschulpflicht ist auf Antrag zu befreien, wenn
    1. die Berufsausbildung erst nach Vollendung des 21. Lebensjahres beginnt,
    2. die oder der Auszubildende bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung besitzt,
    3. die oder der Auszubildende den Abschluss einer Berufsfachschule nachweist oder
    4. die Befreiung zur Vermeidung von Härten erforderlich ist.

    Wenn du noch weitere Unterstützung brauchst, dann kannst du dich auch an deine zuständige Gewerkschaft wenden.

    Hier ist ein Kontakt für dich:

    ver.di Landesbezirks Berlin-Brandenburg
    Köpenicker Straße 30
    10179 Berlin
    Tel.: 030/8866-6
    Fax: 030/8866-4999
    E-Mail: lbz.bb@verdi.de

    Da kannst du einfach anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....

    Alles Gute für deine Gesundheit und deine Ausbildung.

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi
    P.S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 11.07.2018 09:00:57


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.