Deutscher Gewerkschaftsbund

Wechsel Ausbildung

Hallo,
ich habe eine große Frage, ich wollte den Arbeitgeber und dann auch die Schule wechseln, da ich ab kommenden Jahr den Wohnort wechseln muss. Wäre dies möglich?

Olivia : 12.06.2017 13:32:04 |
  • RE: Wechsel Ausbildung

    Hallo Olivia,

    Danke für deine Anfrage im Forum. Die Beratung in diesem Forum basiert auf dem Berufsbildungsgesetz und das greift nur für klassische duale Berufsausbildungen. Wenn du eine schulische Berufsausbildung oder eine Ausbildung in einem Pflegeberuf machst, solltest du dich nochmal genau in deiner Berufsschule vor Ort oder bei deiner Gewerkschaft informieren.

    Bei einem Ausbildungsplatzwechsel innerhalb einer dualen Berufsausbildung gehst du am Besten folgendermaßen vor:
    1. Bewirb dich ab sofort, denn solange du noch einen Ausbildungsplatz hast, sind deine Bewerbungschancen besser. Ausbildungsplätze, die sofort zu besetzen sind, findest du unter www.arbeitsagentur.de oder www.meinestadt.de, oder www.ihk.de. Schau auch in den Stellenportalen im Internet nach sowie in der Zeitung und oder frag im Bekanntenkreis. Auch einen Versuch wert: Suche eines Ausbildungsplatzes über soziale Netzwerke wie XING oder LinkedIn.

    2. Sobald du was Neues hast -und erst dann!- kannst du einen Aufhebungsvertrag machen, wenn dein Betrieb mit deinem Weggang einverstanden ist. Und dadurch, dass du umziehst, kann ich mir gut vorstellen, dass dir dein jetziger Betrieb keine Steine in den Weg legen wird. Gut wäre, wenn du deinen Betrieb bereits frühzeitig darüber informierst, dass du ihn verlassen musst.
    Der Aufhebungsvertrag wird zweimal angefertigt. Jedes Exemplar wird dann von Azubi und Ausbilder unterschrieben. Azubi und Ausbilder erhalten je ein Exemplar. Bei minderjährigen Azubis muss der Ausbildungsvertrag auch von dem gesetzlichen Vertreter, im Regelfall den Eltern, unterschrieben werden. Falls der Aufhebungsvertrag vom Betrieb aufgesetzt wird, solltest du den ganzen Vertrag gründlich lesen, vor allem das Kleingedruckte. Ein einfacher Aufhebungsvertrag sieht so aus:

    Ort/Datum
    Aufhebungsvertrag

    Zwischen
    ___(Name Ausbilder)
    und
    ____(Name Azubi/rechtlicher Vertreter bei minderjährigem Azubi)

    Hiermit beenden die Vertragsparteien in gegenseitigem Einvernehmen das Ausbildungsverhältnis zum ________(Datum).

    ____________(Ort, Datum)
    ____________(Unterschrift Ausbilder)
    ____________(Unterschrift Azubi)
    ____________(Unterschrift rechtlicher Vertreter bei minderjährigem Azubi)

    Nachdem der Aufhebungsvertrag durch ist, setzt du deine Ausbildung nahtlos im neuen Betrieb fort. Der neue Betrieb meldet dich auch bei der neuen Berufsschule an. Aber Vorsicht: Du hast wieder bis zu 4 Monate Probezeit.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch jederzeit an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di Geschäftsstelle Chemnitz
    Jägerstraße 5 - 7
    09111 Chemnitz
    Tel.: 0371/69034-0

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!
    Liebe Grüße

    Dr. Azubi

    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 13.06.2017 00:37:56


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Absenden