Deutscher Gewerkschaftsbund

Etwas mehr als 10% Fehlzeit - Verkürzung der Ausbildung nicht möglich?

Hallo! Ich bin im dritten Lehrjahr und habe nun den Antrag auf Verkürzung der Ausbildung gestellt. Leider habe ich etwas mehr als 10% Fehlzeit, da ich oft krank war. Die gesundheitlichen Ursachen sind meiner Lehrerin bekannt, weshalb sie und die Schule (wegen meiner guten Zeugnisse) die Befürwortung der Verkürzung trotzdem unterschrieben. Nun habe ich trotzdem Angst, dass die Kammer die Fehltage auf den Zeugnissen überprüft und meinen Antrag trotzdem ablehnt. Oder macht sie das nicht? Vor allem weil die Befürwortung der Schule ja vorliegt?
Liebe Grüße,

Tamara

Tamara: 13.09.2018 18:33:54 |
  • RE: Etwas mehr als 10% Fehlzeit - Verkürzung der Ausbildung nicht möglich?

    Hallo Tamara,

    Danke für deine Anfrage im Forum. Gerne beraten wir dich.
    Du solltest damit rechnen, dass die Kammer deinen Antrag ablehnt, da du mehr als 10% deiner Ausbildung verpasst hast. Und wer mehr als 10% verpasst, muss unter Umständen ein halbes Jahr hinten dran hängen Das wird vermutlich bei dir nicht der Fall sein, weil deine Schule dir ja bescheinigt, dass du auch gut genug wärst, um die Ausbildung zu verkürzen. Aber man muss auch davon ausgehen, dass du durch die hohen Fehlzeiten einiges an praktischen Ausbildungsinhalten nicht erlernen konntest.

    Wie die Kammer entscheiden wird, kann ich dir aber nicht sagen. Du musst jetzt abwarten. Sei aber nicht traurig, wenn das mit der Verkürzung nicht klappt.
    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di Koblenz
    Neustadt 9-10
    56068 Koblenz
    Tel.: 0261 97355-0
    Fax: 0261 97355-19
    E-Mail: bz.mr@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und sag, dass du von Dr. Azubi kommst....Als Gewerkschaftsmitglied hast du Anspruch auf kostenlose Rechtsberatung und kostenlosen Rechtsbeistand - daher solltest du dir überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, deiner Gewerkschaft beizutreten - wenn du nicht schon Mitglied bist. Du kannst jederzeit Mitglied deiner Gewerkschaft werden. Die Mitgliedschaft kostet in der Regel 1% vom Bruttolohn pro Monat. Solltest du kein Einkommen haben (also kein Ausbildungsvertrag) gibt es pauschale Beiträge.
    Wenn du mehr über unsere Arbeit erfahren willst, dann klicke hier: https:/​/​jugend.dgb.de/​++co++f0e4cfdc-7dbc-11e7-b753-525400d872​9f

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 13.09.2018 22:01:54


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die Datenschutzerklärung der DGB-Jugend gelesen.