Deutscher Gewerkschaftsbund

Prüfung zwei mal nicht bestanden

Hallo,
Mein Freund hat vermutlich zum 2. mal seine Abschlussprüfung nicht bestanden, sowohl theoretisch, als auch praktisch.
Einen Versuch hat er noch. Was ist, wenn er es nicht schafft? Darf er Elektriker in einem anderen Bereich werden? Stimmt es, dass er sich nach 6 Jahren Berufserfahrung Elektriker nennen darf? Sein Betrieb würde ihn wohl auch ohne Abschluss behalten. Das macht mir alles echt Zukunftsangst.

Liebe Grüße
Annelie

Annelie: 11.01.2018 21:34:16 |
  • RE: Prüfung zwei mal nicht bestanden

    Hallo Annelie,

    Danke für deine Anfrage im Forum.
    Wer einmal durch die Prüfung gefallen ist, hat die Möglichkeit die Prüfung noch zweimal zu wiederholen.
    Zusätzlich kann sich dein Freund überlegen, ob er ausbildungsbegleitende Hilfen in Anspruch nimmt. Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) haben das Ziel, den Ausbildungserfolg zu sichern. Sie können bei Bedarf zu Beginn und jederzeit während der Ausbildung oder Einstiegsqualifizierung gewährt werden. Ein spezieller Unterricht und eine sozialpädagogische Betreuung sollen helfen, theoretische und fachpraktische Kenntnisse zu verbessern. Das Gute dabei: es ist kostenlos. Der Zeitaufwand für abH beträgt 3–8 Stunden pro Woche. Wendet euch also am Besten einmal an deine Berufsschule und die örtliche Agentur für Arbeit.

    Es ist schon mal gut, dass sein Ausbildungsbetrieb ihn auch ohne bestandene Prüfung übernehmen würde.
    Eine Frage ist, ob dein Freund sich nach sechs Jahren Arbeit als Elektriker auch Elektriker nennen darf. Wir beraten hier auf Grundlage des Berufsbildungsgesetztes, das nur die Ausbildung regelt. Trotzdem habe ich mir mal die Handwerksordnung genauer angeschaut und muss dich leider enttäuschen: Ich finde keinen solchen Passus. Die Regelung mit sechs Jahren bezieht sich auf Menschen, die erfolgreich die Abschlussprüfungen bestanden haben und dann nach sechs Jahren Berufstätigkeit in diesem Beruf einen Betrieb gründen wollen.

    Ich rate deinem Freund, sich mit der zuständigen Kammer in Verbindung zu setzen und dort zu fragen, welche Möglichkeiten es gibt, dass er einen Abschluss in einem ähnlichen, verwandtem Beruf macht.

    Jetzt aber erstmal keine Panik! Dein Freund hat noch eine Chance, die Prüfung zu bestehen. Er kann sich mit abH gut auf die Theorie vorbereiten und auch in einem halben Jahr noch viel lernen, was ihm ermöglicht, die Prüfung zu bestehen.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    IG BAU Mitgliederbüro
    Bremerhaven
    Hinrich-Schmalfeldt-Str. 31b
    27576 Bremerhaven
    T: 0471 2 14 80
    E: bremerhaven igbau.de
    W: http:/​/​www.igbau-weser-ems.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 12.01.2018 12:04:58


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Ich habe die DGB-Jugend Datenschutzerklärung gelesen.