Deutscher Gewerkschaftsbund

krankheit

hallo,
ich bin jetzt im 3 jahr meiner ausbildung.habe gerade die schriftliche abschlusspruefung gemacht und warte auf die ergebnisse.im januar ist dann die mündliche pruefung.
ich habe die ausbildung jetzt schon verkürtzt. merke aber durch mehrmalige akute infektionen im letzten jahr.dass die arbeit meinem körper einfach nicht mehr gut tuh. ich war so oft krank dieses jahr.wobei ich sonst nie in meinemleben so anfeallig war. hinzu kahm stress vor der pruefung was mir sofort auf den magen schlug. steandig wechselnde schichtarbeitn in der gastro waren die normaliteat. meine personacheffin sagte beim gespreach zur verkuerzung, dass ich dann nichtmehr krank werden duerfe... ich moechte die ausbildung einfach moeglichst schnell erfolgreich beenden . jetzt ist meine frage ob wenn ich nun zum pscologen gehe und dort um eine auszeit bis kurz vor der prufung frage. ob dann der betrieb ihrgendwas machen kann oder mich kündigen kann? weil ich bin auserdem bis zur pruefung nicht inder abteilung die fuer die pruefung wichtig ist. daher brauche ich einfach ruhe und auch zeit dass was in der pruefung gefragt wird zu lernen, was mir nicht auser in der schule ,vermittelt wurde. was kann ich tuhn und was sind meine rechte?
lg
luisa

luisa: 04.12.2017 21:00:12 |
Tags:
  • RE: krankheit

    Hallo Luisa,

    vielen Dank für deine Nachricht. Wenn du dich schlapp und ausgelaugt fühlst und ständig krank bist, kann das ein erstes Zeichen sein für Überlastung und Stress. Der Körper gibt einen oft schon frühzeitig erste Warnsignale. Letzendlich kann dein Chef nichts machen, wenn der Arzt der meinung ist, dass du zuhause bleiben solltest, weil du Erholung brauchst. Besprich das mit deinem Arzt. Es ist völlig okay, wenn du das Gefühl hast, dass du nicht mehr kannst. Insgesamt solltest du aber darauf achten, dass du insgesamt nicht mehr als 10 % deiner berieblichen Ausbildungszeit durch Krankheit verpasst. Denn sonst könnte es passieren, dass du nicht zur Prüfung zugelassen wirst. Dieser Prozentsatz ist aber nur ein Richtwert, keine Regel. jede Kammer kann hier individuell entscheiden. Sollest du also über die 10% kommen, rate ich dir, dich an die Kammer zu wenden und deine Situation mit diesen zu besprechen. Dann bist du auf der sicheren Seite.

    Ich wünsche dir gute Besserung und viel Erfolg für deine Prüfungen. Falls du noch weitere Fragen hast, kannst du dich auch gerne an deine Gewerkschaft bei dir vor Ort wenden. Hier ein Kontakt für dich:

    NGG Adresse: Gotzkowskystraße 8,

    10555 Berlin

    Telefon: 030 3999150

    Da kannst du einfach anrufen, nach einem_rJugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße

    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Ich hoffe

    Dr. Azubi: 05.12.2017 16:34:37


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Absenden