Deutscher Gewerkschaftsbund

Abschlussprüfung 2018

Hallo , ich möchte direkt auf den Punkt kommen , ich habe von 2009-2013 eine Ausbildung zum Kfz Mechatroniker absolviert und nicht bestanden 3 mal bin ich durch die Prüfung gerasselt , ich habe es gehasst und auch nur wegen meinen Eltern angefangen , nun mache ich eine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker bei dem Marktführer der Rechenzentrums Branche und habe sehr viel glück dort angenommen worden zu sein , ich bin sehr schlecht in der Schule und verstehe sehr wenig die Abschlussprüfung naht und nun habe ich wieder Angst zu versagen , IT ist wirklich sehr uninteressant für mich wieder eine Eltern Sache ( Bin auch durch meinen Bruder dort reingekommen ) da er eine höhere Pos dort hat.

was soll ich jetzt machen wie soll ich 3 Jahre in 7 Monaten aufholen ?

lg

Mohamed : 24.09.2017 15:49:56 |
  • RE: Abschlussprüfung 2018

    Hallo Mohamed,

    Danke für deine Anfrage im Forum. Ich kann gut verstehen, dass du dir Sorgen machst. Deshalb ist es gut, dass du dir bei uns Hilfe suchst.

    Wenn du Bedenken hast, die Prüfung zu bestehen, dann solltest du so schnell wie möglich ausbildungsbegleitende Hilfen in Anspruch nehmen. Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) haben das Ziel, deinen Ausbildungserfolg zu sichern. Sie können dir bei Bedarf zu Beginn und jederzeit während der Ausbildung oder Einstiegsqualifizierung gewährt werden. Ein spezieller Unterricht und gegebenenfalls begleitende sozialpädagogische Betreuung tragen zum Abbau von Sprach- und Bildungsdefiziten bei und/oder fördern das Erlernen fachtheoretischer Kenntnisse und fachpraktischer Fertigkeiten. Das Gute dabei, es entstehen dir keinerlei Kosten. Der Zeitaufwand für abH beträgt 3–8 Stunden pro Woche. Wende dich also am Besten einmal an deine Berufsschule und die örtliche Agentur für Arbeit, wenn du merkst, dass du Probleme in deiner Ausbildung hast.

    Solltest du tatsächlich durch die Prüfung fallen, dann kann deine Ausbildung auf dein Verlangen um ein halbes Jahr verlängert werden. Du hast dann nochmal 6 Monate Zeit, auf die Prüfung zu lernen. Wenn du auch dann nicht bestehst, kannst du die Ausbildung wieder um 6 Monate verlängern. Wichtig ist dabei aber, dass du bei den ausbildungsbegleitenden Hilfen bleibst.
    Ich kann gut verstehen, dass es sehr schwer ist, eine Ausbildung zu Ende zu bringen, die einem wenig Spaß macht. Allerdings solltest du die Sache so sehen, dass du nach bestandener Ausbildung nicht in diesem Beruf bleiben musst. Aber eine Bewerbung in einem anderen Beruf funktioniert wesentlich besser, wenn du eine Ausbildung abgeschlossen hast. Außerdem finde ich es sehr bemerkenswert, dass du es schon bis zum Ende der Ausbildung geschafft hast, obwohl dir der Beruf wenig Spaß macht. Das muss man auch mal erst schaffen und es zeigt, dass du Durchhaltevermögen hast. Dieses Durchhaltevermögen hilft dir sicher auch bei der Prüfung.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di Geschäftsstelle Hanau
    Willy-Brandt-Straße 23
    63450 Hanau
    Tel.: 06181/92322-0

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 26.09.2017 11:08:46


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Absenden