Deutscher Gewerkschaftsbund

Anrechnung Ausbildungszeit

Hallo Dr. Azubi.
Ich habe seit längerem Probleme in meinem Unternehmen und scheue mich davor irgendwelche Leute (z.B. Ausbildungsberater) zu kontaktieren, da für mich danach die Zeit im Betrieb noch schlimmer werden wird. Das befürchte ich zumindestens.

Aber ich habe da mal eine grundsätzliche Frage und habe so im Internet dazu nichts finden können.

Ich habe Di und Do von 7.40 Uhr bis 12.50 Uhr Berufsschule und mein Ausbilder verlangt jetzt von mir, dass ich dann von 17.15-21.15 Arbeiten soll.
Die Fahrzeit zwischen Berufsschule und Arbeitsszeit soll nicht angerechnet werden, da ich ja von der Berufsschule erst nach Hause fahre..
Nun meine Frage:
Ist es nicht so, dass ich, wenn ich nicht direkt im Anschluss an die Berufsschule arbeite, eine Pause von 11 Stunden haben muss?
Und falls ich um 17.15 anfangen muss, zumindest der Weg von mir zur Arbeit zählen muss und dann im Betrieb auch noch meine 0,50 Stunden Pause habe? Bzw. da es hier dann sogar 9 Stunden wären eine längere Pause habe ?

Ich bin sehr verärgert über dieses Vorgehen und fühle mich nicht gerecht behandelt.. Ich würde gerne wissen, wie da die rechtliche Regelung aussieht.
Zumal: Diese Forderung gilt für morgen und der Arbeitsplan war eigentlich schon fertig und da stand ich nur für Berufsschule drin. Also ist es eine kurzfristige Änderung innerhalb eines Tages...

Bitte um Rat und Danke schon einmal im Vorraus.

Janine

Janine: 11.09.2017 12:21:10 |
  • RE: Anrechnung Ausbildungszeit

    Hallo Janine,

    Danke für deine Anfrage im Forum. Es ist gut, dass du dir Hilfe suchst. Aus deiner Anfrage lese ich heraus, dass du schon zum Thema Anrechnung der Berufsschulzeiten auf die Arbeitszeit recherchiert hast. Deshalb gehe ich direkt auf deine Frage ein, ohne vorher noch genau die Anrechnung zu erläutern.

    Dein Betrieb möchte, dass du nach der Berufsschule noch in den Betrieb kommst. Dabei hast du eine sehr lange Pause. Weil Berufsschule und Arbeit am selben Tag stattfinden, hast du leider keinen Anspruch auf 11 Stunden Ruhezeit. Die Ruhezeit steht Arbeitnehmern zwischen zwei Arbeitstagen zu, die auf zwei Kalendertage fallen.
    Auf deine Arbeitszeit muss der Weg zwischen Berufsschule und Betrieb angerechnet werden. Auch wenn du zwischenzeitlich nach Hause fährst und der Weg dadurch evtl. länger wird.
    Du hast vielleicht schon recherchiert, dass eine Anrechnung der Berufsschulzeit nur dann stattfindet, wenn sich reguläre Arbeitszeit und Berufsschulzeit überschneiden. Da ich deine reguläre Ausbildungszeit nicht kenne, kann ich dir nicht sagen, wieviel der Berufsschulzeit auf deine Arbeitszeit angerechnet wird.
    Du arbeitest dann von 17:15 bis 21:15. Das sind 4 Stunden. Die Pause muss bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden mindestens 30 Minuten lang sein und bei einer Arbeitszeit von mehr als neun Stunden mindestens 45 Minuten. Dir steht also im Betrieb keine Pause mehr zu. Allerdings muss dein Betrieb dir eine Pause von mindestens 30 Minuten anrechnen, je nachdem wieviel deiner Berufsschulzeit auf deine Arbeitszeit angerechnet wird.

    Du schreibst, dass die Dienstplanänderung recht kurzfristig erfolgt ist. Das ist natürlich sehr ärgerlich. Leider gibt es für die Verbindlichkeit von Dienstplänen keine gesetzlichen Regelungen. Es gibt nur Richtlinien und die besagen, dass ein Dienstplan eine Woche vorher feststehen sollte. Du kannst aber bei solch kurzfristigen Änderungen deiner/m Ausbilder/in sagen, dass du so kurzfristig nicht einspringen kannst, weil du einen wichtigen Termin hast.

    Du schreibst außerdem, dass du dich im Betrieb generell nicht wohl fühlst, aber Angst hast dir Hilfe zu suchen. Wenn du dich unwohl fühlst, solltest du dir unbedingt Hilfe suchen. Das musst du ja nicht unbedingt betriebsintern machen. Du könntest auch den/die zuständige/n Berufsschulsozialpädagogen/in ansprechen und dich erstmal dort beraten lassen.

    Wenn du weitere Unterstützung oder Rückendeckung brauchst, kannst du dich auch an deine örtliche Gewerkschaft wenden. Hier ist ein Kontakt für dich:

    Ver.di Geschäftsstelle Münster
    Johann-Krane-Weg 16
    48149 Münster
    Tel.: 0251/93300-0
    E-Mail: bz.msl@verdi.de

    Da kannst du anrufen, nach einem_r Jugendsekretär_in fragen und auch ruhig sagen, dass du von Dr. Azubi kommst....

    Dies war ein Service deiner Gewerkschaft!

    Liebe Grüße
    Dr. Azubi
    P. S. Bitte empfiehl unseren Service weiter!

    Dr. Azubi: 12.09.2017 12:01:31


Neue Antwort

Die mit '*' gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.



Absenden