Deutscher Gewerkschaftsbund

Rentenversicherung

Wer nur studiert, muss keine Rentenversicherungsbeiträge zahlen. Wer neben dem Studium arbeitet, wird aber rentenversicherungspflichtig. Bei einer regulären Beschäftigung wird von deinem Bruttolohn die Hälfte des regulären Rentensatzes (18,9 %) abgezogen. Die andere Hälfte zahlt dein_e Arbeitgeber_in. Bei 450-Euro-Jobs zahlst du einen geringeren Beitrag von 3,9 Prozent. Die_Der Arbeitgeber_in zahlt 15% des Beitrags. Bei 850-Euro-Jobs, den sogenannten Midijobs, zahlst du entweder du freiwillig den vollen Beitrag zur Rentenversicherung oder du machst von der Gleitzonenregelung Gebrauch. Das bedeutet, dass du gestaffelt nach der Höhe deines Einkommens RV-Beiträge zahlst. Erst wenn du 850€ verdienst, zahlst du so den vollen Beitrag. Siehe auch hier.

WIR IM SOCIAL WEB