Deutscher Gewerkschaftsbund

Insolvenz

Unter Insolvenz versteht man die drohende oder bereits eingetretene Zahlungsunfähigkeit eines Unternehmens. Nach Anmeldung der Insolvenz kann das Insolvenzverfahren eröffnet werden. Dabei wird ein_e Insolvenzverwalter_in eingesetzt, der die Zahlungsfähigkeit wieder herstellen oder das Unternehmen abwickeln soll, um bestehende Ansprüche von Gläubiger_innen, wie zum Beispiel Banken oder Geschäftspartner_innen aber auch Arbeitnehmer_innen zu befriedigen. Während des Insolvenzverfahrens solltest du weiter zur Arbeit oder Ausbildung gehen. Die betroffenen Beschäftigten und Auszubildenden können bei der Agentur für Arbeit für maximal drei Monate ein Insolvenzgeld als Ersatz für den ausgefallenen Lohn beantragen.

WIR IM SOCIAL WEB