Deutscher Gewerkschaftsbund

Zeugnis (Qualifiziertes Zeugnis)

Ein Zeugnis bekommst du nach der Abschlussprüfung im Betrieb und in der Berufsschule bzw. einer Beschäftigung oder Praktikum. Wenn du eine Firma verlässt, bekommst du ein Arbeitszeugnis. Nicht immer erhältst du es automatisch. Wenn du es aber verlangst, muss es dir ausgestellt werden. Das Zeugnis darf keine Bemerkungen enthalten, die sich nachteilig auf die Bewerbung bei einer anderen Firma auswirken könnten. Aber Vorsicht: Um dieses Verbot zu umgehen, haben die Arbeitgeber eine regelrechte "Geheimsprache" entwickelt - in dieser positiv klingenden Zeugnissprache verstecken sich oft negative Beurteilungen. Wenn du sicher gehen willst, kannst du das Zeugnis vom Betriebs- beziehungsweise Personalrat oder von deiner Gewerkschaft überprüfen lassen.

Weitere Infos für Praktikant_innen.

WIR IM SOCIAL WEB