Deutscher Gewerkschaftsbund

"Es reicht langsam. Wir haben keine finanziellen Mittel und kein Platz mehr."

Deutschland ist ein reiches Land. Es gehört zu den größten Volkswirtschaften der Welt. Es ist eine Frage des politischen Willens, ob und wie Geflüchtete untergebracht und integriert werden. Während der Krise 2008/2009 war es möglich, die Arbeitsorganisation innerhalb von kürzester Zeit auf Kurzarbeit umzustellen, es ist dann auch möglich, die Arbeit für Geflüchtete zu öffnen. Kommunen benötigen mehr Geld vom Bund, um die Finanzierung von Unterbringung und Versorgung zu gewährleisten. Es ist möglich, eine Million Besucher_innen des Oktoberfestes für einen Monat in einer Stadt zu beherbergen. Und da soll es nicht möglich sein, eine Millionen Geflüchtete in ganz Deutschland unterzubringen?

WIR IM SOCIAL WEB