Deutscher Gewerkschaftsbund

Ehrenamt

Es ist gut, wenn dein Studienfach paßgenau zu deinen privaten Interessen liegt, es ist sinnvoll, wenn du dein Studium stringent verfolgst, um es ohne Verzögerung abzuschließen. Und es ist wichtig, dass du dir daneben Zeit nimmst für dich, deine Freunde, deine Familie und deine Erholung. Aber bleibt da noch Zeit für ein Ehrenamt?

Viele Studierende antworten hier: Ja. Denn ein Ehrenamt ist, gerade weil es freiwillig ausgeübt wird, aber doch konkrete Aufgaben beinhaltet und regelmäßige persönliche Erfolge ermöglicht, nicht nur ein Ausgleich zu Pflichtveranstaltungen und Langeweile, es kann auch die Motivation fürs Studium stärken, Freundschaften begründen und nicht zuletzt knüpfst du vielleicht gerade im Ehrenamt Kontakte, die dir beim Berufseinstieg weiterhelfen. Zumindest aber zeigen ehrenamtliche Stationen im Lebenslauf, dass Du engagiert bist, mehr als dein Fach kennst, eigenständig arbeiten und mit Menschen umgehen kannst - super Signale für viele PersonalerInnen.

Gegen die Risiken, die auch ein Ehrenamt mit sich bringt, kann man sich absichern: Viele Vereine oder öffentliche Einrichtungen, die auf Ehrenämter angewiesen sind, haben Unfall- und Haftpflichtversicherungen abgeschlossen. Frag nach, ob das auch bei euch so ist oder ob es eingeführt wird - ansonsten solltest du mit deiner privaten Versicherung klären, ob sie solche Schadensfälle mit abdeckt. Denn, wer anderen Menschen hilft, wer große oder kleine Projekte organisiert, kann dabei natürlich auch mal Fehler machen - und sollte die dann nicht noch teuer bezahlen müssen.

Wenn ein Ehrenamt droht, dir über den Kopf zu wachsen oder du wegen deines Studiums eine zeitlang kürzer treten musst, solltest du rechtzeitig das Gespräch mit anderen Aktiven oder einer/m hauptamtlichen AnsprechpartnerIn suchen. So wichtig deine Arbeit im Einzelfall ist oder zu sein scheint - ein Ehrenamt kann man auf Dauer nur ausüben, wenn man daneben ein Einkommen hat, mit dem man Miete und Mittag finanziert. Deshalb ist es immer auch im Interesse des Ehrenamtes, wenn du dort zu Gunsten eines guten Abschlusses mal kürzer trittst.

WIR IM SOCIAL WEB